dreharbeiten.de
 
  HOME
  NEWS
  TERMINE
  ADRESSEN
  ANMELDUNG
  PREMIEREN
  FILM-CREW
  INSERATE
  LOCATIONS
  DOWNLOAD
  INFO-CENTER
  LINKS
  WAP
  SHOPPING
  GALERIE
  GäSTEBUCH
  IMPRESSUM
 
Site-Map Site-Suche E-Mail

Produzent   Produzent/in im Film- und Fernsehbereich

Der Begriff Produzent ist nach Position und Funktion gleichbedeutend mit dem Begriff Filmhersteller. Diese Tätigkeit setzt mehrere spezifische Talente bzw. Charaktereigenschaften und ein ungewöhnlich breites Fachwissen voraus. Ein Produzent ist mit einem Zehnkämpfer zu vergleichen, der viele Disziplinen gleichzeitig beherrschen, aber in den einzelnen nicht der beste sein muss. Der Produzent ist in erster Linie der Geldgeber.

Anforderungen/Voraussetzungen/Aufgaben

Für die Herstellung eines jeden Films oder Fernsehprogramms sind vier Komponenten von elementarer Bedeutung:
1. Idee, d. h. der Produzent wird als Künstler im kreativen Prozess der Stoffentwicklung gefordert (braucht eine Spürnase für die richtigen Stoffe...).
2. Besetzung, d.h. der Produzent muss sich als Agent während des strategischen Prozesses der Projektentwicklung verdingen (braucht eine Spürnase für Talente vor/hinter der Kamera, bei Darstellern und Teammitgliedern, ...).
3. Produktion, d.h. der Produzent muss Produktionsfachmann im operativen Prozess der Vorbereitung, der Dreharbeiten und der Endfertigung sein (braucht eine fundierte Kenntnis der Prozessabläufe bei Filmproduktionen in allen Bereichen, wie Technik, Produktionsbedingungen und Personal, ...)
4. Finanzierung, d.h. der Produzent muss Medienunternehmer sein (Financier und Verkäufer seiner Produkte).

Er muss Finanzierungsmittel beschaffen, zwischen Bank- und Medienwelt vermitteln, den Umgang mit Menschen des Geldmarktes beherrschen, Buchhaltungskenntnisse haben...
In den seltensten Fällen vereinigt ein Produzent all diese Fähigkeit in sich selbst. In der Regel trägt er zwei bis drei dieser Talente in sich, sucht seine Stärken und findet jemand, der ihn komplementiert.

Bundesverband Produktion e.V.



zurück